Werk des Stuttgarter Bildhauers Johann Ludwig von Hofer

Im neuesten Band in der Reihe „Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart“ beschäftigt sich die Kunsthistorikerin Dr. Patricia Peschel ausführlich mit dem Werk des Stuttgarter Bildhauers Johann Ludwig von Hofer.





Der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Roland Müller, und die rin

Dr. Patricia Peschel, 1979 in Berlin geboren, studierte Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Stuttgart. 2008 promovierte sie in Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart bei Professor Dr. Klaus Gereon Beuckers über den Stuttgarter Hofbildhauer Johann Ludwig von Hofer. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf Skulptur und Malerei des 18. und 19. Jahrhunderts.

Nach einem wissenschaftlichen Volontariat bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg (SSG) tritt Frau Dr. Peschel im Januar 2010 dort eine Stelle als Konservatorin.

Das Buch


Patricia Peschel: Der Stuttgarter Hofbildhauer Johann Ludwig von Hofer (1801-1887). Werkmonographie. Hohenheim Verlag, Stuttgart 2009; Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart, Band 103, 280 Seiten, ISBN 987-3-89850-984-8, 20 Artikel lesen
Der sinnlose Corona Widerstand

Der sinnlose Corona Widerstand

Einige der Demonstranten demonstrieren gegen andere Themen und hatten andere Interessen. Das war Kritik an den USA und Trump zu lesen. Man vertraut auch den Wunsch das Rechts zur Kritik habe. Einige waren für Gleichberechtigung oder gegen was auch im.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen



Surftip der Woche2:
ERROR: Domain page is excluded
 

Werbekunden
Anmelden
Login
Uspikhiv Ukrayini Uspikhiv Ukrayini
Atom Kraft Ausstieg 200
22

15. April 2023 ist nun Ende