Wir moechten unsere Webseite fuer Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern. Dazu verarbeiten wir Ihre Daten und arbeiten mit Cookies.

Technisch notwendige Funktionen

Wir nutzen Ihre Daten ausschliesslich, um die technisch notwendige Funktionsfaehigkeit zu gewaehrleisten. Die Verarbeitung findet nur auf unseren eigenen Systemen statt. Auf einigen Seiten koennen daher Inhalte nicht angezeigt werden. Sie koennen den Zugriff auf die Inhalte ggf. individuell freischalten. Mehr dazu in Nr. 4 unserer Datenschutzerklaerung.

Alle Funktionen

Dazu verarbeiten wir Daten auf unseren eigenen Systemen. Darueber hinaus integrieren wir von externen Anbietern Inhalte wie Videos oder Karten und tauschen mit einigen Anbietern Daten zur Webanalyse aus. Mehr zu Anbietern und Funktionsweise in unserer Datenschutzerklaerung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind fuer die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website ein

Google Analytics

Misst Metriken rund um die Websitenutzung, wie z.B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Browser und Conversions.
Datenschutzerklaerung

Google Optimize

Wird fuer das Ausspielen und Messen von unterschiedlichen Websitevarianten (sogenannte A/B-Tests) verwendet.
Datenschutzerklaerung

Facebook

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Facebook besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen. Datenschutzerklaerung
Datenschutzerklaerung

Google Ads

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber Google Ads besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

LinkedIn

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen ueber LinkedIn besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Twitter

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Twitter besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung

Awin

Erlaubt die Leistung von Werbemassnahmen auf Awin besser zu messen. Gemessen werden dafuer z.B. Bestellungen.
Datenschutzerklaerung



Eine Abomodell ist in Arbeit, der Zugang wird dann kostenpflichtig sein



Built in Zuffenhausen – Bau und Architektur des Porsche-Museums

Seit der Eröffnung im Jahr 2009 fasziniert das Porsche-Museum seine Besucher mit einer Kombination aus einzigartigen Fahrzeugen und außergewöhnlicher Architektur. Im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert der Sportwagenhersteller nun bis zum 26. Mai 2013 die Gestaltung des wohl spektakulärsten Bauprojektes in der Geschichte des Unternehmens. Anhand von verschiedenen Exponaten und technischen Zeichnungen wird dem Besucher erstmals die Entstehung des Gebäudes sowie seine baulichen Herausforderungen vorgestellt.





Im Mittelpunkt der Sonderausstellung „Built in Zuffenhausen“ steht daher der Entwurf der Wiener Architekten Delugan Meissl Associated Architects, die 2005 den Architektenwettbewerb gewonnen hatten. Ausstellungsbesucher lernen zudem anhand einer Auswahl an Materialproben beispielsweise die Bauweise des Museumskörpers näher kennen. Ebenso werden noch nie öffentlich gezeigte Baupläne und Wettbewerbsmodelle gezeigt, die von teilnehmenden Architekturbüros eingereicht wurden.

Die reinen Zahlen und Fakten des Museumsgebäudes beeindrucken noch immer. So sind im Porsche-Museum mehr Tonnen Stahl verbaut als im Pariser Eiffelturm. Der 35.000 Tonnen schwere Ausstellungskörper wird von einem höchst komplexen Stahlskelett getragen und ragt 45 Meter über dem Porscheplatz in die Höhe. Der Hauptkörper des Museums ruht auf nur drei V-förmigen Säulen und scheint über dem Boden zu schweben. Der zentrale Standort des Museums am Porscheplatz spiegelt die Verbundenheit des Sportwagenherstellers mit dem Stammwerk Zuffenhausen wieder. Heute ist das Porsche-Museum der zentrale Ort des Wissens über die Geschichte der Sportwagenmarke und verleiht dem Porscheplatz seine unverwechselbare Gestalt.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Built in Zuffenhausen“ wird die bereits angebotene einstündige Architekturführung um eine Besichtigung der Architekturausstellung erweitert: Mittwochs und sonntags jeweils um 15.00 Uhr bietet sich dem Besucher die Möglichkeit, das Museum und die Sonderausstellung in der erweiterten Themenführung zum Preis von vier Euro pro Person (zzgl. zum Eintrittspreis) kennen zu lernen.

Das Porsche-Museum hat dienstags bis sonntags von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, ermäßigt vier Euro. Kinder bis zum Alter von 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Weitere Informationen stehen Interessierten im Internet unter www.porsche.de/museum zur Verfügung.



Artikel lesen
R-Zahl Schwindel

R-Zahl Schwindel

Nun kann diese Zahl zwischen R 0,0 und R 2,4 liegen. Wobei 2,4 die Zahl aus der Anfangszeit wäre. Sie besagt, wie viele Menschen ein Infizierter anstecken würde, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Die Zahl 0 wäre wenn keiner mehr einen An.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen

Werbekunden
Anmelden
Login
Uspikhiv Ukrayini Uspikhiv Ukrayini
Atom Kraft Ausstieg 20022 - Ausstieg in 2022 !
Unsere Kraftwerke sind alle aus den 1980er Jahren.


Corona
Bitte gehen Sie Impfen !!! JETZT !!!

>