Lichtfiguren erzählen Geschichten

Seit Mitte der Woche leuchten die Glanzlichter Stuttgart auf dem Schlossplatz. Acht meterhohe Lichtskulpturen repräsentieren touristische Highlights der Stadt und werden bis zum 29.12.2018 jeden Abend (außer 24. und 25.12.) bei Einbruch der Dunkelheit mit einer besinnlichen Lichtshow zum Leben erweckt: Stuttgarter Fernsehturm, Wilhelma, Mercedes-Benz Museum, Porsche Museum, Grabkapelle, Wasen und die beiden Musicals Anastasia – Das Broadway-Musical und Disneys Aladdin bekommen ihre eigene Bühne und erzählen jeweils eine besondere Geschichte.





 

m Rahmen eines stimmungsvollen Lichtspaziergangs über den Schlossplatz können Interessierte in diese Geschichten eintauchen und mehr über die Glanzlichter erfahren: Warum nennt sich einer der romantischsten Orte Stuttgarts, die Grabkapelle auf dem Württemberg, „Denkmal ewiger Liebe“? Was steckt hinter dem Stehaufmännchen-Prinzip, nach dem der Stuttgarter Fernsehturm konstruiert ist? Welche Anekdote verbirgt sich hinter dem Herzstück der Marke Porsche, dem „911“?

 

Die Teilnahme am Lichtspaziergang ist kostenlos. Spenden für Herzenssache, die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank sind willkommen.

 

Mehr Informationen unter www.glanzlichter-stuttgart.de

 

 

 

Bild: Stuttgart-Marketing GmbH



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Geld verdienen in Stuttgart | Artenschutz in Stuttgart | Erwachsenenunterhaltung Stuttgart | The New Grace 

Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch 8 Jahre bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz