Stadt Stuttgart bei Bildungsmesse “didacta“ vertreten





Es geht um Dana, Antonio, Julia und Abdulkadir - vier Bildungsbiografien, die zwar kein reales Gegenüber haben, aber dennoch sehr wahrscheinlich genauso in Stuttgart zu finden sind. Alle vier gehen ihren Weg. "Wenn Stuttgart noch mehr als bisher eine bildungsstarke Stadt werden soll und für Bildungsgerechtigkeit einsteht, dann braucht es eine große Zahl von kommunal gestalteten Lernräumen und Bildungsangeboten, die in enger Zusammenarbeit mit der Schule Bildung ermöglichen", so Oberbürgermeister Fritz Kuhn. "Mit dem Stand wollen wir zeigen, wie wichtig und wegweisend kommunale Angebote in der Bildungsförderung sind." Der Stand der Landeshauptstadt in Halle 4, C34 ist mit einem Team von Fachkräften aus den unterschiedlichen Ämtern besetzt, so dass die Messebesucher gezielt beraten werden können. Neben der interdisziplinären Standbesetzung bieten die täglich stattfindenden Thekengespräche die Möglichkeit, bestimmte Bildungsschwerpunkte gezielt mit Fachkräften und Experten zu diskutieren. Die Thekengespräche finden um 11 und um 15 Uhr statt. Jedes Gespräch dauert ungefähr 45 Minuten. Wer Interesse an einer Teilnahme an den Gesprächen hat, kann sich bis Donnerstag, 20. März, anmelden. Die vier Bildungsbiografien eines Kitakindes, eines Grundschulkindes, eines Mädchens einer weiterführenden Schule und eines jungen Mannes im ersten Ausbildungsjahr können in der Broschüre "Wir machen unseren Weg", herausgegeben von der Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft, nachgelesen werden. In der anschaulich gestalteten Broschüre finden sich auch Informationen zu den einzelnen kommunalen Angeboten und Adressen und Ansprechpartner für weitere Informationen. Die Broschüre ist auch nach der didacta über die Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft erhältlich. Die didacta-Bildungsmesse ist die größte Fachmesse für Lehrkräfte aller Bildungsbereiche in Europa und die wichtigste Weiterbildungsveranstaltung der Branche. Rund 900 Aussteller zeigen ihre Angebote und stellen ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte, Erzieher, Ausbilder, Trainer und Personalentwickler vor. In diesem Jahr findet die didacta bereits zum 8. Mal in Stuttgart statt. Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen und eine Vielzahl von Ausstellern laden das Fachpublikum, Bildungsverantwortliche und Interessierte dazu ein, sich gezielt fortzubilden, neue Trends zu erfahren, sich auszutauschen und bildungspolitische Standpunkte zu diskutieren. Anmelden für die Thekengespräche können Interessierte sich bei der Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Stuttgarter Bildungspartnerschaft, Eberhardstraße 1, 70173 Stuttgart, Telefon 216-98526, Fax 216-98532, E-Mail bip@stuttgart.de, www.stuttgart.de/bildungspartnerschaft.  

Es geht um Dana, Antonio, Julia und Abdulkadir - vier Bildungsbiografien, die zwar kein reales Gegenüber haben, aber dennoch sehr wahrscheinlich genauso in Stuttgart zu finden sind. Alle vier gehen ihren Weg.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch 9 Jahre bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz