Gewinner des Ideenwettbewerbs "Einfach Gründen" erhalten ihr

Die Stadt Münsingen in Baden-Württemberg unterstützt ihre Gründer mit einem ganz individuellen Leistungspaket.





Heute haben die sechs Sieger des Ideenwettbewerbs "Einfach Gründen" ihren Preis erhalten. Dieser bestand in einem Rundflug mit dem Rosinenbomber über Berlin, den sie gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragtem der Bundesregierung für den Mittelstand, Hartmut Schauerte, absolviert haben. Der Wettbewerb "Einfach Gründen" wurde vergangenes Jahr ins Leben gerufen.

Hartmut Schauerte, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, mit den Siegern des Ideenwettbewerbs "Einfach Gründen"

Staatssekretär Schauerte: "Beim Gründen ist es ähnlich wie beim Fliegen - man braucht einen starken Antrieb und möglichst wenig Ballast. Die Ideen, die uns im Rahmen unseres Wettbewerbs erreicht haben, bieten gute Ansätze, die Gründer auf dem Weg in die Selbständigkeit zu motivieren und sie von unnötigem Aufwand zu entlasten. Wir wollten mit unserem Wettbewerb erreichen, dass die Ideen in die Öffentlichkeit getragen werden und als gute Beispiele Schule machen."

Die sechs Ideen, die im vergangenen Jahr prämiert wurden, haben die Jury besonders überzeugt. Sie nehmen dabei ganz unterschiedliche Aspekte des Gründungsprozesses in den Blick:

  • Die Stadt Münsingen in Baden-Württemberg unterstützt ihre Gründer mit einem ganz individuellen Leistungspaket.
  • Die e.Consult AG aus Saarbrücken hat mit der GründerCard eine Möglichkeit entwickelt, Gründerdaten elektronisch auf dem Laufenden zu halten.
  • In der GründerWerkstatt an der Universität Witten-Herdecke sammeln die Studenten mit einer Gründung im Studium wichtige praktische Erfahrungen.
  • Die Unternehmerschule der ATI Westmecklenburg bietet praxisorientierte Qualifizierung.
  • Herr Kuntz vom Steinbeis-Beratungszentrum Unternehmensnachfolge in Stuttgart entwickelte einen Ansatz, um die Suche nach einem Unternehmensnachfolger zu verbessern.
  • Herr Hornung von der Financial Times Deutschland bringt im Magazin enable die Erfolge und Schwierigkeiten von Gründern einem breiten Publikum näher.

Das Unterstützungspaket, das die Stadt Münsingen ihren Gründern bietet, hat bereits Nachahmer in anderen Kommunen gefunden und kann auf diese Weise zu einem positiven Gründungsklima in einer ganzen Region beitragen. Und auch die GründerCard muss nicht auf das Saarland beschränkt bleiben.

Um die besten Ideen möglichst vielen Akteuren aus dem Gründungsprozess zugänglich zu machen, sind über 40 Wettbewerbsbeiträge in der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie heraus gegebenen Broschüre "Ideenwettbewerb Einfach Gründen" dokumentiert.



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 







Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch 10 Jahre bis zum Ausstieg!