macom für Porsche

Das neue Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen besticht nicht nur durch seine außergewöhnliche Architektur und die über 80 ausgestellten Fahrzeuge.





Es wurden auch völlig neue Wege im Bereich der eingesetzten Medientechnik gegangen. Die Leistungen der Stuttgarter macom GmbH umfassten das Konzept, die gesamte Projektüberwachung, die Abnahme und schließlich die Inbetriebnahme der kompletten Medientechnik im -Museum zu planen. Die Anforderungen von zu ersetzen – das Prinzip des „Rollenden Museums“. Diese Tatsache stellte die Experten der macom vor die Frage nach der grundsätzlichen Konzeption der Medientechnik im gesamten Gebäude.

Faszination AG, ein Multimedianetzwerk mit einem dahinterliegenden Server-Konzept zu installieren, eine völlig neue, höchst innovative Lösung, wie sie in dieser Ausprägung weltweit einzigartig und einmalig ist. Der große Vorteil dieser Herangehensweise liegt darin, dass eine neue Information, die bei einem Exponatsaustausch notwendig wird, einmal zentral auf einer Art „Regieplatz“ in das System eingespeist wird und innerhalb kürzester Zeit auf allen medientechnischen Komponenten wie zum Beispiel den Audio-Guides verfügbar ist. Einmal eingegeben, ist die Neuerung sofort auf allen Geräten abrufbar, in allen zur Verfügung stehenden Sprachen. Auch für alle anderen Medien, wie Bild- oder Textinformation auf den Monitoren, sind die Änderungen sofort verfügbar.

Der Konferenzbereich im -Museums sichtbar sind, enthalten die gesamte Palette modernster Technik: Flachbildschirme in den unterschiedlichsten Größen, Projektionen, Mediatheken und Multifunktionsterminals. Ein völlig neues und spektakuläres medientechnisches Element sind drei, im Durchmesser rund zwei Meter große „Sound-Duschen“, die in Deutschland erstmals technisch umgesetzt wurden und von den Museumsbesuchern begeistert aufgenommen werden. Die Besonderheit der „Sound-Duschen“, in denen Motorengeräusche unterschiedlicher abgespielt werden, liegt darin, dass überdimensionale Lautsprecher in die vibrierenden Böden integriert sind und der Klang in den Deckenschirmen, die mit Parabolspiegeln mit Textinformation und LEDs bestückt sind, reflektiert wird.

Ein weiteres absolutes Highlight ist die LED-Installation der Themeninsel „917“. Kein anderes Unternehmen als die macom ist derzeit in der Lage, diese medientechnische Herausforderung, von der Planung bis zur Umsetzung, zu bewerkstelligen. Die LED-Installation der Themeninsel „917“ geht vom Boden nahtlos in die Wand über und integriert sich so vollkommen in die vorgegebene Architektur. Sie ist rund sieben Meter lang und mit einem zwei Zentimeter großen Pixelabstand fasst sie insgesamt 320.000 LED-Leuchten. Bedeckt mit einer Koreanglasscheibe, ist es bei dieser LED-Installation möglich, sogar bei einem sehr geringen Betrachtungsabstand ein sehr klares Bild zu erzeugen.

Die gesamte Medientechnik im Artikel lesen
Die Impfschnecke in BW

Die Impfschnecke in BW

Wir haben 1777 Pflegeheime mit 96181 Bewohner. Von diesen Bewohner sind bis gestern 5642 geimpft. Bisher sind 7 Tage vergangen. Das wären 806 am Tag. Geht man von 50 Bewohner im Schnitt aus, haben die 16 Pflegeheime geschafft. Als dauert es weitere .....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen



Surftip der Woche2:
OK: No backlinks exists
 

Werbekunden
Anmelden
Login
Uspikhiv Ukrayini Uspikhiv Ukrayini
Atom Kraft Ausstieg 200
22

15. April 2023 ist nun Ende