Porsche-Belegschaft mit 7.600 Euro Rekord-Sonderzahlung am Erfolg beteiligt

Vorstand und Gesamtbetriebsrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, haben sich für das erfolgreich abgeschlossene Geschäftsjahr auf eine Sonderzahlung in Höhe von 7.600 Euro brutto geeinigt und honorieren damit die hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft der Belegschaft.





In 2011 erzielte der Sportwagenhersteller mit 118.868 verkauften Fahrzeugen einen neuen Auslieferungsrekord. Vor allem die Einführung der neuesten Generation der Sportwagen-Ikone 911 erforderte höchste Flexibilität und Produktivität aller Beschäftigten − von Entwicklung über Produktion bis Vertrieb und Verwaltung. Die Sonderzahlung wird an über 8.500 Tarifmitarbeiterinnen und Tarifmitarbeiter der Porsche AG ausgezahlt, die am oder vor dem 1. Januar 2011 in das Unternehmen eingetreten sind.

Matthias Müller, Vorsitzender des Vorstands der Porsche AG, lobt die Belegschaft: „Der Erfolg von Porsche resultiert aus dem überdurchschnittlich hohen Einsatz und der Flexibilität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind der Motor des Unternehmens und dies belohnen wir mit einer Rekord-Sonderzahlung.“

Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Uwe Hück betont: „Porsche hat ein tolles Jahr hinter sich und für diese Leistung haben unsere Leute eine genial-intergalaktische Sonderzahlung verdient. Der Rekordabsatz ist schließlich nicht vom Himmel gefallen, sondern wurde von der Belegschaft hart erarbeitet. Diese Sonderzahlung bekommen alle, ob sie in der Küche arbeiten oder Ingenieure sind.“



Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen






 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Geld verdienen in Stuttgart | Artenschutz in Stuttgart | Erwachsenenunterhaltung Stuttgart | The New Grace 

Werbekunden
Anmelden
Login
Atom Kraft Ausstieg 20022    Noch 9 Jahre bis zum Ausstieg!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz